Nudeln

! Nudeln sind beliebig geformte Teigwaren, die vor dem Verzehr gekocht werden.

! Nudeln werden meist hergestellt aus¬†Hartweizengrie√ü,¬†Reis,¬†Mais¬†oder¬†Kartoffeln¬†und Wasser, seltener aus Hirse¬†oder¬†Dinkel, teilweise auch unter Zugabe von¬†Eiern, f√§rbenden Zutaten,¬†Kr√§utern¬†und¬†Gew√ľrzen.

! Etwa vier F√ľnftel aller in Deutschland produzierten Teigwaren sind Eiernudeln.

! Teigwaren gehören vielmehr zu den Lebensmitteln, die von Ernährungsexperten empfohlen werden.

p1140217 p1140189 ! Eiernudeln sind wertvoller als andere Teigwaren. Durch die Zugabe von Eiern wird die biologische Wertigkeit erhöht. Weizen und Eier ergänzen sich ideal.

! Die Verbraucher können zwischen mehr als 100 verschiedenen Sorten wählen. Am stärksten gefragt sind Spaghetti, gefolgt von Spiralen und Bandnudeln.

! Das √§lteste √ľberlieferte Nudelrezept stammt aus China und wurde vor etwa 4000 Jahren auf Pergament geschrieben.

 

! Nudeln machen gl√ľcklich - Die in den Nudeln enthaltenen komplexen Kohlenhydrate regen im menschlichen Gehirn die Produktion des Stimmungsaufhellers Serotonin an.

! Weil Nudeln einen großen Anteil an Kohlenhydraten haben, stehen sie bei allen Sportlern bei der Ernährung ganz oben.

! Nudeln enthalten neben Kohlenhydraten hochwertiges pflanzliches Eiweiß, Mineralstoffe und nur sehr wenig Fett.

! Jeder Deutsche verzehrte im Jahr 2007 durchschnittlich rund 7 kg Nudeln.

! Die Vielfalt der verschiedenen Nudelspezialitäten wird sicherlich auch Sie anregen und auf den Geschmack bringen.

 

fotolia_14680336_m